Lasergeschnittene Kleberschablonen für den Kleberdruck

Kleberschablonen werden vorwiegend dann eingesetzt, wenn SMD Bauteile über Kopf mit Hilfe einer Lötwelle gelötet werden müssen. Dabei werden die Klebepunkte in einem Druckprozess mit einer lasergeschnittenen SMD - Schablone platziert und anschließend bestückt bzw. gelötet. Bevorzugt werden dafür Metallschablonen mit einer Materialstärke von 150-400µm eingesetzt. Der Durchmesser, die Höhe und Anzahl der Klebepunkte richtet sich nach der Bauteilgeometrie, die aus den Bestückdaten oder aus hausinternen Bauteilbibliotheken erstellt werden. Die Klebeschablone ersetzt dabei den zeitaufwendigen und kostenintensiven Dispensprozess.

Vorteile:
• Exakte Kleberpunkthöhe 
• Alle Kleberpunkte in einem Druckprozess
• Kostengünstige Alternative zum Dispensprozess

Kombination Kleber-/Pastendruck
Wenn aus technischen Gründen nicht alle Bauteile über die Lötwelle gelötet werden können, so kann mit einer Kombination aus Pasten- und Kleberschablone ein sogenannter „Nass in Nass“ Druck durchgeführt werden. Dabei werden die Anschlussflächen für den Reflowprozess zuerst mit einer lasergeschnittenen SMD - Schablone mit Lotpaste bedruckt und anschließend die Klebepunkte mit einer zweiten Schablone der Kleberschablone für den Wellenlötprozess gedruckt. Damit die Kleberschablone die zuerst gedruckten Lotpastendepots nicht zerstört, wird auf der Unterseite der Kleberschablone eine Aussparung in Höhe und Form der Lotpastendepots vorgenommen und mit einem angepassten Deckel versiegelt. Die Größe, Höhe und Form des Deckels wird dabei immer individuell an das Layout der Leiterplatte angeglichen. 

Lotpasten- und Kleberdruck in einem Druckprozess
Sind die Bereiche für Pasten- und Kleberdruck eindeutig in Rakelrichtung voneinander getrennt, so kann in einem Druckprozess sowohl Kleber als auch Lotpaste appliziert werden. Hierfür werden auf der Rakelseite der SMD -Schablone Trennbleche aufgeschweißt, die ein Vermischen des Klebers mit der Lotpaste verhindern. Mit einem angepassten Rakel, das im Bereich der Abschirmbleche geschlitzt ist, kann in einem Rakelzug Lotpaste und Kleber gedruckt werden.

 

Kontaktieren Sie uns!

Europa und Asien:
phone: +49 8141 52 778 0
info(at)laserjob.de