SMD - Schablonen mit präzisem Schnitt

Als erstes Unternehmen in Deutschland hat die LaserJob GmbH 1992 mit der Fertigung lasergeschnittener SMD-Schablonen begonnen. Im mittlerweile eigenen Firmengebäude in Fürstenfeldbruck bei München, werden neben SMD-Schablonen auch Stufenschablonen unter dem Handelsnamen PatchWork® -Schablone hergestellt. Die ausschließlich von LaserJob hergestellte Stufenschablone, eine Kombination aus Laserschneid- und Laserschweißtechnologie wurde im Jahre 2000 zum Patent angemeldet.
Bereits im Jahre 2007 wurden von LaserJob nanobeschichtete SMD-Schablonen produziert und unter dem Handelsnamen NanoWork®-Schablone vertrieben. Zusätzlich zu SMD-Schablonen im Rahmen können auch Schablonen im eigenem Schnellspannsystem LJ 745 angeboten werden. Alle von LaserJob gefertigten Schablonen werden in klimatisierten Fertigungsräumen geschnitten, mit hoher Genauigkeit und exakter Aperturgeometrie.

25 Jahre LaserJob

Begonnen hat unsere Firmengeschichte am 1.4.1992 mit der Idee, lasergeschnittene SMD - Schablonen selbst herzustellen. Die beiden Laserspezialisten Kleemann und Englmaier konzipierten dazu eine Laserschneidanlage mit einem gepulsten 50 Watt-Laser. Gleichzeitig wurde von ihnen eine Software für die Datenaufbereitung programmiert und der gesamte Herstellungsprozess inklusive der CNC-gesteuerten Nachbearbeitungsmaschine entwickelt. So entstanden in enger Zusammenarbeit mit Fujitsu Augsburg (ehemals Siemens Augsburg) die ersten in Deutschland lasergeschnittenen SMD-Schablonen.

Das erste Lasersystem wurde so flexibel ausgelegt, dass auch andere und vor allem dickere Bleche bearbeitet werden konnten. So wurden ca. 1mm dicke Bleche aus Kupfer und Kupferlegierungen für die Automobilzulieferer geschnitten.

Nach und nach wurden weitere Lasersysteme konzipiert und aufgebaut. Zusätzliche Anwendungsgebiete wie das Laserschweißen und das Lasermarkieren kamen hinzu. Der Maschinenpark entwickelte sich in gleichem Maße weiter.

Auf unsere erste Produktionsstätte folgte unter Verdoppelung der Firmenfläche unser Standort in Grafrath und nach weiteren 8 Jahren im Jahre 2009 der Umzug in unsere eigenen Betriebsräume mit einer Fläche von 2.500m² in Fürstenfeldbruck. Die bessere Qualität unserer Produkte und die Schablonen PatchWork® und NanoWork® öffneten LaserJob den internationalen Markt und führten zur Gründung einer nordamerikanischen Produktionsstätte bei Toronto, ON, Kanada. Als neues und innovatives Anwendungsgebiet kam im Jahre 2010 das Abtragen mittels UKP - Laser (Ultrakurzpuls - Laser) hinzu. Mit einer Pulsdauer von ca. 10ps und einer entsprechend hohen Pulsleistung können harte und spröde Materialien bearbeitet werden.  

Messen & Kongresse

  • 13. Kooperationsforum mit Fachaustellung

    Der Beitrag der Leiterplatte zur Digitalisierung

    Applikation für Automobil-, Industrie- und Medizinelektronik

    Maritim Hotel, Nürnberg

    31. Januar 2017

  • 25. FED-Konferenz

    nhow Hotel, Berlin

    21. - 22. September 2017

  • 5. EPP InnovationsFORUM

    Null-Fehler-Strategie

    Congress Center Böblingen

    Ida-Ehre-Platz, 71032 Böblingen

  • smthybridpackaging

    Systemintegration in der Mikroelektronik

    16-18.05.2017,

    Nürnberg, Halle 4a, Stand 4a-225

  • 13. Blechexpo - Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung

    07.- 10. November 2017. Messe Stuttgart
    Halle 1, Stand 1701-1

  • 22. Productronica Weltmesse für Entwicklung und
    Fertigung von Elektronik

     

    14. - 17. November 2017,

    Stand:A2.267, München

  • Formnext International exhibition on the next generation
    of manufacturing technologies

    14.-17.11.2017
    Frankfurt am Main, Halle:3.0, Stand:3.0-B28


Presse

Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns an unter:

LaserJob GmbH
Liebigstraße 14
82256 Fürstenfeldbruck
Deutschland