Lasergeschnittene und lasergeschweißte Reparaturschablonen und Reballingschablonen

Seit über 10 Jahren fertigt LaserJob Reparaturschablonen im Laserschneid – und Laserschweißverfahren für die SMD – Technologie. Seit der Einführung der SMD- Technologie ist die Vielfalt an Bauteilformen und Anschlüssen stetig gestiegen, besonders bei den Area – Array – Bauelementen, bei den Rework – Systemen und bei den Reparaturschablonen. Der immer kleiner werdende Pitch – Abstand von Bauteilanschlüssen stellt eine weitere Herausforderung an die Reparaturverfahren und Reparaturschablonen dar. In klimatisierten Fertigungsräumen stellt LaserJob Reparaturschablonen für alle Reparatursysteme und Reparaturplätze her. Dabei werden in ein Edelstahlblech im gespannten Zustand die Aperturen und Anschlusspads geschnitten und mit einem Rahmen lagerichtig verschweißt. Durch diese Vorgehensweise wird sichergestellt, dass die empfindliche Druckschablone gegen äußere Beschädigung geschützt wird und im straff gespannten Zustand vorliegt.

Ihre Vorteile

Positionierhilfe für das Bauteil

Angepasste Geometrie an die Leiterplatte 

Absolute Planarität

Stabilität durch aufgeschweißten Rahmen 

Reparatur - Schablone

Reparatur - Schablone

lasergeschnittene Reparaturschablone in laserschneid- und laserschweiß-Technik

Reballing Schablone

Reballing Schablone

Wiederbelotung von BGA oder CSP mit Hilfe einer Reballing Schablone

Reparatur Schablone

Reparatur Schablone

Sonderform für eine Bauteil

Reparatur Schablone

Reparatur Schablone

mit besonderer Aufnahme für Reparatursysteme

In welche Größen wird eine Reparaturschablone angeboten?

Standardmäßig werden Reparaturschablonen in den Größen 10 x 10 mm bis 100 x 100 mm angeboten. Es kann aber auch jede andere Größe oder Form gewählt werden.


Wie können QFN / MLF Bauteile repariert werden?

Bei den Advanced Packages, den QFNs (Quad Flat No Lead) bzw MFLs (Micro Lead Frame) befinden sich die Anschlüsse seitlich unter dem Chip, die direkt über die seitlichen Bumps kontaktiert werden. Die Direktbedruckung der QFN-Anschlüsse mittels Minischablone, Lotpaste und Minirakel beeindruckt durch den sehr genauen und schnellen Prozess und hält den Stress für das Bauteil minimal. Das so bedruckte Bauteil kann anschließend optisch inspiziert werden, bevor es auf die Platine gelötet wird. 


Wie können Bauteile passgenau positioniert werden?

Die Druckschablone wird mit einer Trägerplatte oder Trägerrahmen verschweißt. Ein Ausschnitt auf der Trägerplatte dient zur Aufnahme des Bauteiles als passgenaue Positionierhilfe. Ein Versatz des Bauteiles zum Anschlusspad wird dadurch verhindert.


Welche Unterlagen und Informationen benötigen wir von Ihnen?

Zur vollständigen Bearbeitung der Druckschablone benötigen wir die komplette Zeichnung des Bauteils mit Toleranzangaben 


Unsere weiteren Angebote

Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns an unter:

LaserJob GmbH
Liebigstraße 14
82256 Fürstenfeldbruck
Deutschland